Beschwören.

Bleib hier. Den verlorenen Traum beschwören.

“Wir hatten etwas zusammen. Ich glaube daran und rede es mir ein.”

Man erzeugt mit der Macht seines Herzens eine Traumwelt und verbleibt in dieser, um die Geschichte zu betrachten. Dies ist eine Verleugnung und kann doch
auch eine Lektion sein; denn wenn man genug Mühe investiert, kann man den Ausgang finden. Man muss einfach nur weiter an seinem Herz festhalten. Dies ist die Inschrift auf dem Eingang der Höhle. Aber ist sie wahr? Die Lösung hat auf jeden Fall mit dem Außerkraftsetzen von Zeit zu tun. Das klingt wie eine esoterische Umschreibung, was es auch ist. Aber es soll klären, dass die Verleugnung die man betreibt, wenn man einen verlorenen Traum “beschwört” auf egoistische Weise versucht alles in Beschlag zu nehmen und sich mit den wahren Ereignissen auf eine Weise vermischt, die später schwer entwirrbar ist und es nötig machen kann, dass man eine Neubewertung vornimmt. Hierbei kommt es zum Konflikt mit den schönen (glänzenden) Dingen, die man nicht invalidieren möchte.

Hinweis: Die folgende Musikauswahl habe ich für mich getroffen. Sie kann daher für dich (den Leser) unpassend zu dieser Struktur erscheinen, da es persönliche Kriterien sind.

Lass die Morgensonne an mir vorüber gehen

Die Nacht ist eine Zeit in der die unerlösten Geister umgehen. In der Nacht kann man mit ihnen Zwiesprache führen und zusammen sein. Auch das geliebte Subjekt ist ein solcher Geist. In der Einsamkeit des Alltags (besonders wenn man wenig Freundschaften pflegt) begibt man sich in diese Geisterwelten und hofft, dass die “Morgensonne” die Geisterfreundin nicht bei Tagesanbruch zurück in ihre Urne treibt. Man geht tiefer hinein in Platons Höhle anstatt hinaus und erzeugt seine eigenen Traumbilder und wandelt nun unter diesen in ihrer Welt.

A Chinese Ghost Story OST – Dawn don’t come (黎明不要來)
Josephine Foster – All I Wanted Was The Moon
El Perro del Mar – Hold off the dawn
Orion Rigel Dommisse – Cave

Die Traits feiern

Man feiert die Traits des geliebten Subjekts, indem man sich an oberflächliche Besonderheiten erinnert, die man gemocht hat und welche die Komplexität herausnehmen. Solche Oberflächlichkeiten machen aus dem geliebten Subjekt ein eher bildliches Abziehbild (die Eisprinzessin, die Femme Fatal, …), also ein geliebtes Objekt, dass man mit Darstellungen aus der Medienwelt einhegen und verordnen kann und sich somit wieder ermächtigt (und nicht mehr ohnmächtig) fühlt. Die wertvollen Seiten des geliebten Subjekts die einem eigentlich wichtiger sind, werden ins Unbewusste gezogen.

Leavv – Valley

Im Eisenwind bestehen

“Kannst du den Traum beschwören, obwohl er verloren ist?”

Man verbleibt in einer unaufgelösten Situation und lässt sich darauf ein, sich darin einzufinden und es gleicht einem Kampf gegen Kräfte die einem diesen Traum nehmen wollen. Wenn man auf dem “Feld von Mahābhārata” kämpfen soll, so hat man sich seine Seite schon ausgesucht.

“Kannst du für etwas kämpfen, dass wie eine Lüge aussieht? Ja!”

StrawbellyCake – Eisenwind
Buck 65 – Heart of Stone

Das bin gar nicht ich. Ich bin ein Vogel

Der Weg der luziferischen Flamme ist in ihrer Bedeutung: Der Narzissmus als Schutz vor dem “göttlichen Licht”. Dieses “göttliche Licht” präsentiert sich hinter all den schönen Dingen die man aufbaut und invalidiert sie. “Egal was du machst und wie du dich verbiegst, es bleibt eine Thorheit, denn in dieser Welt wird alles zu Staub.” Ja, die oberflächliche Welt präsentiert sich und man selbst als armer kranker Wurm holt aus der tiefen Quelle die Mächte der hohen Erkenntniss hervor (denn man hat die Prädestination dazu). Doch all diese schönen Werke (die Schöpfung, das Sinnstiftende, …), werden letzlich vom “göttlichen Licht” (oder auch: nada, das Nichts) invalidiert. “Aber davor hauen wir ab, damit es uns nicht findet!”

Hot Chip – I Feel Better
Radiohead – How to disappear completely
Breath/Soom – Summer Song Scene

Man verändert die Vergangenheit

Man versucht ein Band zurückzuspulen, wie ein altes Band auf einer Kassette um es an einer Stelle die einem vertraut ist wieder abzuspielen. Es ist traurig, denn man geht am Ende mit vielen Annahmen durch die Welt die “von da oben”, nicht verlässlich sind. “Aber so ist es doch, oder nicht?”. “Wir hatten doch kurzzeitig mal Sympathie füreinander, oder nicht?”, “Er war doch mal mein Freund, bevor er diese schlimme Sache getan hat, oder nicht?”. Weil der Freund oder die Freundin jetzt (in der Gegenwart) invalidiert werden muss, da Er/Sie in einem Ereignis in der Vergangenheit falsch war, führt dies auf der Gefühlsebene dazu, dass man Erinnerungen in der Vergangenheit blockieren muss. “Wenn es jetzt so ist; was bedeutet dieses Jetzt dann im Bezug auf den Joke den du vor 10 Jahren gemacht hast?”. Diese Neubewertung lässt außer acht, dass man zeitliche Aspekte vorsichtig (von einander getrennt) behandeln muss, da man sonst falsche Erinnerungen konstruiert.

Xiu Xiu – Sad Pony Guerilla Girl

Hinweis: Musik ist frei und die hier getroffenen Zuordnungen dienen nur der Unterhaltung und können ein Lied niemals auf nur diese Aspekte festlegen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.