Ungeliebt.

In der falschen Welt.

Ein Missbrauch hat stattgefunden. Seit diesem Missbrauch ist das geliebte Subjekt in einer “falschen Welt”. Nur in gegenseitigem Einvernehmen sollten wir die Themen ansprechen, welche dieses Ereignis berühren.

“du liebst mich gar nicht wirklich. Du bist schon zufrieden damit, mich zu lieben und fühlst dich gut dabei. Und was habe ich davon? Ich bleibe allein zurück und du hast deinen Spaß. Dein Interesse gilt nicht wirklich mir, sondern nur dem Bild dass du dir von mir machst und die Freude die du daraus ziehen kannst.”

Hinweis: Die folgende Musikauswahl habe ich für mich getroffen. Sie kann daher für dich (den Leser) unpassend zu dieser Struktur erscheinen, da es persönliche Kriterien sind.

Da wo ich herkomme

“Da wo ich jetzt bin, kann ich euer falsches Spiel nicht mehr mitspielen. Ich habe einfach schon so viel erlebt, was mir die Falschheit der Menschen wirklich gezeigt hat.”

So wie man jetzt ist, mag man sich nicht mehr, denn man hat das Gefühl dass man irgendwo falsch abgebogen ist. Man trägt schon so lange das Gefühl mit sich herum, dass man in der falschen Welt gelandet ist. Man hat die Hoffnung verloren, denn es fühlt sich wie ein Schicksal an.

Chii93 – Finster
Jackson C. Frank – Stitch In Time
“The Gift” – Music by Georg Wagner

Zuhause im Unheil

Man ist dort zuhause, wo man eigentlich ausgestoßen ist. Man ist zuhause und gleichzeitig aussen vor. Man interagiert mit Menschen denen man nichts bedeutet, die einem vielleicht sogar verachten oder objektifizieren. Wie kann ein Kind mit einer solchen Situation umgehen? Dann wird einem wieder Liebe geschenkt, welche offensichtlich immer ein Haltbarkeitsdatum hat. Nachdem sich die Situation wieder verändert, wird einem das Erreichte wieder weggenommen. Man fühlt sich wie ein Fußabtreter, denn die Menschen die einem etwas vormachen, wollen einem nur einen Schatz entreißen. Es sind Ereignisse, die einem (wieder) in eine falsche Welt bringen.

Silly – Verlorene Kinder
Silly – Kinder der Nacht
Stina Nordenstam – Everyone Else In The World
Charles Manson – Big Iron Door
CocoRosie – Summer Breeze (You Wanna Fuck Me)
Chii93 – Im Regen
Tua & Vasee – Der Passant

Feuer zugestehen

“Sie hat einfach zu wenig vom Leben bekommen und möchte deswegen jetzt die Dinge haben, die man ihr nie vergönnt hat.”

Das geliebte Subjekt will nicht verstanden (verordnet, objektifiziert), sondern angenommen und freigelassen werden. Dazu gehört, dass das geliebte Subjekt nach Besitz als auch nach wahrer Liebe sucht. Alle die das geliebte Subjekt auf diesem Weg aufhalten, sollen bedenken, dass das verborgene Gesetz (Justizia) dem geliebten Subjekt (als ungeliebte Person) den Zuspruch gibt, da es sich schon für lange Zeit im Mangel befindet.

Sade – Jezebel
Moloko – Forever More
James Carr – The Dark End Of The Street
Leo Tolstoi – Anna Karenina

Hinweis: Musik ist frei und die hier getroffenen Zuordnungen dienen nur der Unterhaltung und können ein Lied niemals auf nur diese Aspekte festlegen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.